Panama

mehr als nur ein kanal

An der Mündung des Panamakanals, einer der wichtigsten Wasserstraßen der Welt, erhebt sich eine Stadt voller Kontraste, in der kulturelle Vielfalt zum Alltag gehört. Panama-Stadt, die Hauptstadt der Republik ist das politische, wirtschaftliche und finanzielle Zentrum des Landes und eines der meistbesuchten Reiseziele der Pazifikküste Mittelamerikas. Die Hotels in Panama-Stadt sind auf diesen im Laufe der Jahre stetig ansteigenden Besucherstrom eingestellt und haben sich darauf spezialisiert, ihren Gästen den besten Service zu bieten, um ihnen einen ganz besonderen Aufenthalt zu gewährleisten.


panama kanal

Der Panama-Kanal ist eines der grössten Werke der Ingenieurtechnik auf der Welt. Besucher können entweder  Teile des Kanals oder den Kanal insgesamt bereisen. Die Kreuzfahrten dauern zwischen vier und acht Stunden. Zahlreiche Besucher begnügen sich jedoch mit einer Besichtigung des “Miraflores Locks Museums”.Von dem im oberen Stockwerk befindlichen Restaurant kann man die den Panama-Kanal durchquerenden Schiffe gut beobachten.


panama city

Panama-Stadt, gegründet 1519 von Pedro Arias de Ávila, ist die erste europäische Siedlung an der Pazifikküste Amerikas. Es ist kein Zufall, dass die Hauptstadt der Republik diese Auszeichnung mit Stolz trägt, die hauptsächlich in Panamá La Vieja zu sehen ist, der Altstadt, die von der UNESCO 1997 zum Weltkulturerbe erklärt wurde


embera indianer

Ein Besuch dieses Indianerstammes ist der beste Weg sich einmal in die Zeit  des Zivilisationsbeginns zurück zu versetzen. Erleben Sie einmal selbst diesen phantastischen Ausflug in das Herz des Dschungels wo die eingeborenen Panama-Indianer noch in vollkommener Harmonie mit Mutter Natur leben.  Sie entfernen sich dabei vollkommen aus dem Komfortleben des XXI. Jahrhundert und betrachten anschliessend das magische Leben aus einer ganz anderen Sicht.  Erfrischen sie Ihren Körper und Geist in den kristallklaren Gewässern eines tropischen Wasserfalls, tanzen Sie mit den Indianern  traditionelle Tänze, lernen Sie die köstlichen Nahrungsmittel dieses Gebiets kennen, geniessen sie die frische Luft und betreten anschliessend völlig erneuert den Nationalpark Chagres


traumhafte strände

San Blas ist eine aus fast 400 Inselchen an der Nordküste von Panama bestehende Eingeborenensiedlung und aufgrund ihrer unberührten Schönheit, des dort vorhandenen Indianerreservats und der einfachen Lebensweise ihrer Bewohner ein sehr populärer Anziehungspunkt  für alle Reisenden. Doch lediglich 49 der Inselchen sind derzeit bewohnt und beheimatet die freundlichen Indianer des Kuna Yala-Stammes. Die am meisten besuchten Inseln des Archipels sind San Blas, Robinson, Coco Blanco, Kangatupu und Achutupu.


Helikopterrundflug

Von oben sieht Panama auch ganz erstaunlich aus. Erleben sie dies selbst und werfen einen Blick auf die endlosen  Regenwälder, den einzigartigen Panama-Kanal und den See Gatun, die Karibikküste mit ihren herrlichen Stränden, Kliffs und Festungen, Indianerdörfern und den Rio Chagres, den wichtigsten Fluss Panamas (manchmal kann man sogar Krokodile im Wasser beobachten). Man gelangt im Hubschrauber auch zu den San Blas Inseln in der Karibik und den Pearl Inslands im Pazifik.