Familie Dähler, Tradition seit 1885

Johann Dähler – der Ananaskönig

Der schwarze Kontinent ist sein Leben. Er erlebte Hochs und Tiefs, doch trotz Problemen kehrte er nach kurzem Aufenthalt in der Schweiz in seine Wahlheimat zurück. Und hier hat er fast alles was ihn glücklich macht.

Begonnen hat alles wie im Märchen. 1972 ging er als Jungspund ein erstes Mal nach Afrika. Mit im Gepäck hatte der Bauernsohn vor allem eine grosse Portion Abenteuerlust. 20 Jahre später gebot er über das grösste Ananasimperium an der Elfenbeinküste. Dähler gehörte eine 2000 Hektar grosse Plantage, und er beschäftigte 1500 Mitarbeiter

.

«Ananaspreissturz, Finanzierungsprobleme, Rechtsstreitigkeiten in Millionenhöhe und ein Bürgerkrieg, das war mir zu viel», verrät der vierfache Familienvater. Über Nacht floh er mit seinen Liebsten in die Schweiz.

 

Dähler machte weiter. Drei Jahre nach dem Afrika-Desaster sucht er in Costa Rica sein neues Glück. «Ich wollte wieder eigenes Land», erklärt er. Und er hatte Glück. Heute führen Dählers Söhne Michael, Jan und Stéphane das Frucht- und Reisegeschäft.

 

Er selber zog vor kurzem wieder an die Elfenbeinküste, wo er unter anderem Kautschukbäume anpflanzt. Keine Angst vor einem erneuten Horror-Erlebnis? «Afrika ist mein Leben. Hier sind meine Kinder aufgewachsen. Und Afrika braucht schliesslich Unternehmer, die bereit sind, an Ort und Stelle Entwicklungshilfe zu leisten. Spendengelder landen zu oft wieder auf irgendwelchen Schweizer Bankkonten.»

Hier wächst etwas Gutes heran. FREDY'S PLANTATION – CÔTE D'IVOIRE
Hier wächst etwas Gutes heran. FREDY'S PLANTATION – CÔTE D'IVOIRE

Seine Frau Jolanda, mit der Dähler seit 35 Jahren verheiratet ist, und seine Tochter Andrea helfen ihm in allen möglichen Belangen. Etwa mit der Clinique mobile St. Albin, die etwas gegen die hohe Frauen- und Kindersterblichkeit unternimmt. Auch Dähler hat seinen Bruder bei der Geburt verloren!

Prominente Unterstützung bekommt er vom Schweizer Trompeter Dani Felber (42). «Gemeinsam haben wir hier schon viele Benefizkonzerte veranstaltet. Der Erlös fliesst vollumfänglich in dieses Projekt.» Und ganz nebenbei hat Dähler auch eine Kirche errichtet, in der alle Religionen willkommen sind.

«Afrika gibt mir viel, da will ich auch viel zurückgeben», sagt er. Der Unermüdliche ist längst wieder in Afrika angekommen und hat alles, was ihn glücklich macht. Fast. Etwas vermisst er eben doch: Cervelat-Salat.


Seit 2003 arbeitet Familie Dähler in Zentralamerika wo sie für die Reisenden in den einzelnen Ländern echte Erlebnisse bereit hält. Flexible und gut durchdachte Reiserouten und nachhaltige Gewissenhaftigkeit sind die Kenzeichen unserer Serviceleistungen.

Die schweizer Familie Dähler ist im Besitz eines Reiseunternehmens und einer Ananasplantage im Gebiet von Sarapiquí; auf einem Teil dieser Finca befindet sich ein 100% unter Naturschutz stehender Regenwald.
Besuchen Sie doch einmal die Farm!


Download
Besuch beim Ananaskönig
Farm beschrieb Tour_EN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Nach Tagen der Rundreise durch dieses herrliche Land möchten die Dählers  mit Ihnen ihre bisherigen Erfahrungen teilen; Sie nehmen anschliessend unvergessliche einzigartige Erinnerungen mit nach Hause.

Tropical Marketing Srl

00506 8886 0363

 

info@swisstropical.ch

www.dahlercostarica.com