· 

Zurück zur Natur an der Elfenbeinküste

 

Afrika ist wie Costa Rica unser Zuhause. Und dieses wollen wir von Swiss Tropical Tourism gerne schützen. Daher unterstützen wir das Projekt «Seedballs». Tausende Elefanten zogen einst durch die Savanne und Regenwälder der Elfenbeinküste. Das Land galt als eines der artenreichsten der Welt. Und zu diesem soll es wieder werden. Ein Grossteil des Regenwaldes wurde nämlich gerodet und heute sind es gerade noch 300 Elefanten, die Platz in dem immer kleiner werdenden Lebensraum finden. Doch das soll sich in den nächsten Jahren ändern. So wurden bereits über acht Millionen Seedballs auf dem Afrikanischen Kontinent ausgesät und die Aktion zeigt Wirkung. Die Seedballs sind kostengünstig und müssen nicht in der Erde vergraben werden. Die Samen sind durch eine Schicht aus Pflanzenkohle vor Fressdieben wie Insekten oder Nagetieren geschützt. Dieser Mantel ist mit Nährstoffen versetzt, was den Pflanzen später beim Wachsen hilft. Auch können die Bällchen extremen Temperaturen ausgesetzt werden, ohne dass sie dabei Schaden nehmen. Sobald der Regen einsetzt, saugen sich die Seedballs mit Wasser voll und die Samen gelangen so in die Erde. Je nach Region werden andere Samen verwendet. So dass sich die jungen Pflänzchen wohl in ihrer natürlichen Umgebung fühlen.

 

Die Verpackungen der Seedballs sind alle sehr ökologisch und werden in lokalen Unternehmen in Afrika hergestellt. Dazu beschränken die Initianten das Marketing auf Online Massnahmen umso Papier zu sparen. 

 

Eine wunderbare Sache, die wir gerne unterstützen! Wenn auch Sie das Projekt supporten möchten, können Sie sich gerne bei uns melden! Kontakt

 

Und hier gibt es alle Infos zum Projekt: 

www.seedballsci.com

Escribir comentario

Comentarios: 0